KRAV MAGA

Krav Maga (hebräisch: קרב מגע) ist ein modernes, äußerst effizientes Selbstverteidigungssystem, das seinen Ursprung bei den israelischen Streitkräften (IDF – Israel Defense Forces) hat. Das Ziel: Jeder Teilnehmer – egal ob Mann oder Frau – soll schnellstmöglich in die Lage versetzt werden, sich gegen Angriffe jedweder Art schnell und effizient zu verteidigen.

Die Techniken des Krav Maga sind einfach und bauen auf natürlichen, bei jedem Menschen tief verwurzelten Reflexen auf. Entsprechend sind sie unter Hochstress innerhalb von Sekundenbruchteilen abrufbar und müssen nicht vorab langwierig erlernt und eingeschliffen werden. Und so haben auch körperlich Schwächere mit Krav Maga eine realistische Chance, physische Bedrohungen unbeschadet zu überstehen.

DEIN KRAV MAGA TRAINER

Bei Krav Maga Kaiserslautern wirst du von einem echten Profi trainiert und bekommst das, was im Ernstfall auch wirklich funktioniert!

Paul diente unter anderem als Fallschirmjäger bei der Bundeswehr. Er verfügt über enorme Praxiserfahrung und war über fünfzehn Jahre als Nahkampfausbilder für militärische Spezialeinheiten tätig, darunter das Ausbildungszentrum Spezielle Operationen, die Fernspählerhkompanie 200, die Einzelkämpferinspektion der Luftlande / Lufttransportschule, das International Special Training Centre der NATO, U.S. Army Special Forces und U.S. Army PSD. Aber auch Polizeieinheiten aus dem In- und Ausland haben an seinen Ausbildungen teilgenommen.

Paul ist Experte (Schwarzgurt) in 8 verschiedenen Kampfkunstsystemen, Krav Maga Schwarzgurt in der Itay Gil* Linie und der einzige Jiu-Jitsu Schwarzgurt in der Rickson Gracie Linie in Deutschland!

Alpha Kav Maga
*Wenn man von Krav Maga und Anti-Terrorkampf spricht, kommt man an einer Person nicht vorbei. Die Rede ist von Itay Gil, einem ehemaligen Captain der IDF (Israel Defense Forces). Itay diente zuerst als Fallschirmjäger. Danach wurde er in die Yamam berufen, eine Eliteeinheit zur Terrorbekämpfung und Geiselbefreiung, ähnlich der deutschen GSG9. Aufgrund der „besonderen“ Verhältnisse in Israel blickt Itay auf eine über zehnjährige Dienstzeit in der Yamam zurück, mit teilweise bis zu drei Einsätzen pro Tag. Itay hat die Erfahrungen aus realen Einsätzen und Verteidigungssituationen in die Ausbildungsprogramme der Yamam einfließen lassen und wurde dort schließlich auch Chefausbilder. Von 1992 bis 1997 war Itay dann Chefausbilder der israelischen Grenzpolizei, als auch Chefausbilder für die undercover-operierenden Beamten der Polizei. Heute ist Itay unter anderem als Senior Combat Instructor und strategischer Planer für eine Eliteeinheit zur Terrorbekämpfung innerhalb der IDF tätig.